Das magische Viereck



hoher Beschäftigungsstand ►



◄ außenwirtschaftliches Gleichgewicht



stabiles Preisniveau


◄  Angemessenes und stetiges Wirtschaftswachstum
Das magische Viereck leitet sich aus Art 109 II ab. Es entstand in der Großen Koalition im Rahmen der sogenannten konzertierten Aktion
Im magischen Viereck sind die vier wirtschaftspolitischen Ziele der Bundesrepublik Deutschland festgelegt. Erwähnt werden diese Ziele erst im § 1 StabG (Stabilitätsgesetz):

§ 1 [Erfordernis des gesamtwirtschaftlichen Gleichgewichts]
Bund und Länder haben bei ihren wirtschafts- und finanzpolitischen Maßnahmen die
Erfordernisse des gesamtwirtschaftlichen Gleichgewichts zu beachten. Die Maßnahmen sind
so zu treffen, daß sie im Rahmen der marktwirtschaftlichen Ordnung gleichzeitig zur
Stabilität des Preisniveaus, zu einem hohen Beschäftigungsstand und außenwirtschaftlichem
Gleichgewicht
bei stetigem und angemessenem Wirtschaftswachstum beitragen.